Startseite > Presse > Wissen

Wie kann der Fehler „Kmode Exception Not Handled“ in Windows behoben werden

Der Blue Screen (BSOD) ist ein oft auftretendes und nervenaufreibendes Problem für Windowsnutzer. Dieser kann auf unterschiedliche Art und Weise Systemabstürze herbeiführen. Besonders häufige Blue Screen Fehlermeldungen sind z.B. nvlddmkm.sys, igdkmd64.sys und SYSTEM SERVICE EXCEPTION etc. In der Regel wird bei einem Blue Screen ein Fehlercode angezeigt, mit welchem festgestellt werden kann, was für ein Hardware Problem vorliegt. Viele Nutzer von Windows 10 hatten das Problem, dass der Fehler „Kmode Exception Not Handled“ auftritt. Auch bei Windows 8 Nutzern ist dieser Fehler aufgetreten. Im Folgenden stellen wir einige Lösungen vor, um den Fehler „Kmode Exeption Not Handled“ in Windows 10 zu beheben.

Was bedeutet “Kmode Exception Not Handled”?

Die Fehlermeldung “Kmode Exception Not Handled” ist ein Systemabsturz. So ein Systemabsturz tritt auf, wenn  ein Kernel-Mode Programm eine Ausnahme verursacht, die nicht von der Fehlerbehandlung identifiziert werden kann. Normalerweise wird der Code 0x0000001E angezeigt und es kann passieren, dass der Computer in eine Neustart-Schleife fällt.

Wie kann der Fehler „Kmode Exception Not Handled“ behoben werden?

Um den Fehler „Kmode Exception Not Handled“ zu beheben, können Sie folgendes versuchen:

Schalten Sie den Schnellstart aus

Führen Sie die Windows-Speicherdiagnose aus

Updaten Sie Gerätetreiber

Methode eins: Schalten Sie den Schnellstart aus

Der Windows-Schnellstart ist eine Funktion die Nutzer verwenden können, um ihre Vorlieben beim Hochfahren des Copmuters einzustellen. Diese Funktion steht für Windows 8 und Windows 10 zur Verfügung und funktioniert ähnlich wie der Ruhezustand aus älteren Windows Versionen. Durch das Speichern des Betriebssystemstatus in einer Ruhestandsdatei, kann der Schnellstart ihren Computer noch schneller hochfahren lassen.

Allerdings kann der Schnellstart auch zu einem Systemabsturz führen, wenn es Probleme beim Neuladen des Betriebssystemkerns, Treibern und dem System kommt und dies nicht erkannt wird. Deshalb treten manchmal BSOD Fehler auf, wie z.B. der „Kmode Exception Not Handled“ Fehler. In diesem Fall hilft es eventuell den Schnellstart auszuschalten, damit der Computer normal hochfahren kann.

1. Win + R, “Control panel” einfügen und Enter drücken;

11.png

2. Suchen Sie Energieoptionen;

12.png

3. Wählen Sie Auswählen was beim Drücken von Netzschaltern passieren soll aus;

13.png

4. Klicken Sie auf Einige Einstellungen Sind zur Zeit nicht verfügbar;
14.png

5. Entfernen Sie das Häckchen bei Schnellstart aktivieren (empfohlen), Klicken Sie dann auf Änderungen speichern und schließen Sie das Fenster;

 15.png

Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, starten Sie ihren Computer neu und prüfen Sie, ob der Fehler “Kmode Exception Not Handled” behoben wurde.

Methode zwei: Führen Sie die Windows-Speicherdiagnose aus

Das Windows-Speicherdiagnosetool dient zur Prüfung des Systemspeichers. Es überprüft den RAM des Computers auf Fehler. Während des Prüfungsvorgangs wird Ihnen angezeigt, ob bereits Fehler gefunden wurden.

1. Öffnen Sie die Windows-Speicherdiagnose indem Sie in der Suchleiste von Windows 10 danach suchen;

2. Klicken Sie Jetzt neu starten und nach Problemen suchen (empfohlen).

16.png

Beheben Sie die gefundenen Probleme und starten Sie Windows neu.

Methode drei: Updaten Sie Gerätetreiber

Um ihre Gerätetreiber zu updaten können Sie diese entweder manuell im Gerätemanager updaten oder mit einem Treiberupdater automatisch updaten lassen.

Updaten Sie ihre Treiber im Gerätemanager

1. Drücken Sie Win + X und wählen Sie den Gerätemanager aus;

17.png

2. Suchen Sie “Softwaregeräte” und machen Sie einen Rechtsklick um die Treiber zu aktualisieren;

18.png

3. Klicken Sie auf „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“ und warten Sie.

19.png

Überprüfen Sie nun, ob der Treiber mit ihrem System kompatibel ist.

Aktualisieren Sie Treiber mit einem Treiber Updater

Für die meisten Nutzer ist es sehr mühselig Treiber selbst zu aktualisieren, jedoch kann ein Treiber Updater dabei helfen veraltete Treiber ganz einfach automatisch zu aktualisieren. Ein Beispiel für einen  Treiber Updater ist der Driver Booster, welcher mehr als 3.000.000 Gerätetreiber effizient aktualisiert und Treiberprobleme behebt.

Mit dem Driver Booster können Sie in nur zwei Schritten ihre Gerätetreiber aktualisieren.

  1. Führen Sie Driver Booster aus und warten Sie bis das Programm den Scan beendet hat;

    20.png

  2. Aktualisieren Sie alle Treiber mit nur einem Klick.

Nachdem Sie die Treiber aktualisiert haben, starten Sie ihren Computer neu und prüfen Sie, ob die Fehler behoben wurden.

下载.png

IObit verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung und unseren Service zu verbessern.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzrichtlinie zu.

Ich stimme zu